Hackbraten-Huhn Ostern Hackfleisch-Kreationen

Huhn

Das Hack-Huhn. Neu, echt, in Farbe!

Mein Hack-Huhn – bin frisch verliebt! ;-) Ging sogar ziemlich fix. Langsam kommt halt etwas Routine rein… *G*

Die Idee für das Huhn kam diesmal von einem meiner Kollegen – Vielen Dank an selbigen in diesem Sinne! Ich war erst etwas skeptisch, weil (zumindest stehend) eine etwas zu wackelige Angelegenheit mit Hackfleisch und überhaupt. Aber er sagte kurz und knapp: Mach doch einfach ein sitzendes Huhn. Tja – here it is… 8-)

Ich habe zum zweiten Mal Blätterteig eingesetzt. Allerdings nicht (wie bei den Kröten) als Teigmantel, sondern für die “Kleinteile”. Blätterteig ist ein total cooles Material und wird bei mir künftig bestimmt noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen! In diesem Sinne: Kamm, Flügel und Füße sind allesamt in Blätterteig gehalten. Das kann man super formen – wie Knete! Die Backzeit beträgt so um die 20 bis 30 Minuten (je nach Dicke) – passt!

Festgepinnt wurde alles wie immer mit Zahnstochern. Nur Rumpf und Kopf sind mit hölzernen Rouladen-Nadeln verbunden – wegens die Statik… :-P

Der Schnabel: aus gelber Paprika. Der “Bart”: aus roter Paprika. Schnitzen ist in! ;-)

Premiere sind die Augen aus Eiern – schön glubschig wie beim Moorhuhn. Die Pupillen: Spanische Oliven.

NEU: Das Hack-Huhn ist die erste Hackfleischkreation mit Trailer: Guckst Du hier “The Hack-Huhn Making Of;-)

Euch allen Frohe Ostern! 8-)

DER Hansmann.

Hansmann auf YouTube